Willkommen bei der Verwaltungsgemeinschaft Pforzen



Willkommen bei der Verwaltungsgemeinschaft Pforzen

Die Verwaltungsgemeinschaft Pforzen setzt sich aus den drei Mitgliedsgemeinden Markt Irsee, Gemeinde Pforzen und Gemeinde Rieden zusammen. Auf unserer Internetseite finden Sie alle zusammengefassten Informationen der Mitgliedsgemeinden. 
Termine, Fundsachen, Zeitungsberichte und viele weitere Informationen und Serviceseiten stehen für Sie bereit.
Für Fragen an die Verwaltungsgemeinschaft benutzen Sie bitte unsere Kontaktseite.

 

 

Neuigkeiten

 

Wahlhelfer für die Gemeinde- und Landkreiswahlen 2020 gesucht

Am Sonntag, 15. März 2020 finden die Gemeinde- und Landkreiswahlen statt. Zur Durchführung dieser Wahl und der anschließenden Auszählung werden in der Verwaltungsgemeinschaft Pforzen Wahlhelfer benötigt.

 

Wenn Sie zur Übernahme eines Wahlehrenamtes bereit sind, füllen Sie einfach das Formular (siehe unten) aus und senden es an das Wahlamt (VG Pforzen, Bahnhofstr. 7, 87666 Pforzen. Unter der Nummer (08346) 9209-22 können Sie uns das Formular auch faxen.Bei Fragen steht Ihnen Herr Berkmüller unter der Tel. (08346) 9209-16 gerne zur Verfügung.

Wir merken Ihre Zusage dann für die nächste Wahl vor und setzen uns rechtzeitig mit Ihnen in Verbindung. Ihre personenbezogenen Angaben speichern wir auch für künftige Wahlen, wenn Sie nicht schriftlich widersprechen.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Bereitschaft und freuen uns auf Ihre Mitarbeit.

 

Formular für die Übernahme eines Wahlehrenamtes

 

Wichtiger Hinweis!!

Wir weisen Sie darauf hin, dass gefakte E-Mails mit den Emailadressen "buergermeister@rieden-zellerberg.bayern.de" und "eva.helmschrott@pforzen.bayern.de " im Umlauf sind.
Den Emails ist ein Anhang beigefügt, der mit "Rechnung" bezeichnet ist. Die Gemeinde Rieden und die Gemeinde Pforzen versendet Rechnungen per Email, NUR in Absprache mit dem jeweils Betroffenen. Die in der Email angegebenen Kontaktdaten sind nicht korrekt. Wir bitten um Beachtung!

 

Machen Sie mit! Große Befragung der Generation 55plus

Mit dem Ostallgäuer Seniorenkonzept sorgen der Landkreis und die Gemeinden für gute Versorgungsstrukturen rund um das Älterwerden. Nach zehn Jahren ist es Zeit Bilanz zu ziehen. Was ist gelungen? Wo stehen die Gemeinden und der Landkreis? Wie sieht der zukünftige Unterstützungs- und Pflegebedarf im Ostallgäu aus? Dazu werden nun nach dem Zufallsprinzip 5.000 Bürger/-innen, die 55 Jahre alt oder älter sind, zu ihren Erwartungen und Bedürfnissen befragt u. a. beispielsweise zu den Angeboten in ihrer Gemeinde. Neben den Bürger/-innen werden auch die Bürgermeister, die Seniorenbeauftragten und Experten befragt. Die Befragung ist freiwillig und anonym. Die Daten werden nur in zusammengefasster Form weitergegeben. Es sind keine Rückschlüsse auf Personen möglich. Ergänzende Datenschutzhinweise stehen im Internet unter www.sozialportal-ostallgaeu.de/aktuelles-soziales.html zur Einsicht bereit und werden auf Anfrage auch gerne zugestellt. Um eine gute Planungsgrundlage für die nächsten Jahre zu bekommen, ist eine gute Beteiligung der Bürger/-innen für den Landkreis und die Gemeinden sehr wichtig. Sollten Sie also in den nächsten Wochen angeschrieben werden, füllen Sie bitte den Fragebogen aus und senden ihn portofrei im beigefügten Umschlag zurück. Sie tragen damit maßgeblich dazu bei, das Ostallgäuer Seniorenkonzept weiterzuentwickeln und damit noch weiter zu verbessern. Vielen Dank im Voraus. Bei Fragen bezüglich der Umfrage steht Ihnen auch gerne die Seniorenbeauftragte des Landratsamtes Ostallgäu, Frau Christine Seiz-Göser, unter Tel. (08342) 911-475 oder christine.seiz-goeser@lra-oal.bayern.de zur Verfügung. Weitere Infos erhalten Sie auch unter www.sozialportal-ostallgaeu.de

Medieninfo - Machen Sie mit! Große Befragung der Generation 55plus

Bild


Eröffnung ArchäologieTour Wertachtal 

Am 25.05.2018 wurde der Rundweg „ArchäologieTour Wertachtal“ – ein landkreisübergreifendes Gemeinschaftsprojekt der Gemeinden Pforzen und Rieden sowie der Stadt Bad Wörishofen - durch Landrätin Maria Rita Zinnecker mit einem kleinen Festakt offiziell eröffnet. Der 16 km lange Fahrrad-Rundweg läd ein, die Geschichte unserer Region zu entdecken. Das Wertachtal zwischen Pforzen und Schlingen bietet mit seinen zahlreichen archäologischen Fundstellen und seiner abwechslungsreichen Landschaft, Natur und Kultur zu erleben. Der Rundweg führt an 11 archäologischen Denkmälern vorbei, die noch heute im Gelände sichtbar sind oder durch Ausgrabungen erforscht wurden. Die einzelnen Stationen machen eindrucksvoll deutlich, dass entlang der Wertach eine frühzeitliche Besiedlung war.

Die „ArchäologieTour Wertachtal“ hat folgenden Verlauf:

Infostadl Wertachaue-> Burgstall-> Richtung Leinau Kreuz am Hochweg-> Leinau Burgstall -> Richtung Neugablonz Trafostation --> Pechtrogstraße-> Keltenstraße-> Hügelgräber-> Kläranlage-> Rieden->durch den Golfplatz nach Schlingen Kirche St. Martin-> Richtung Pforzen Dorfausgang Infostation Hügelgräber von Schlingen-> Richtung Pforzen-> zum Wehr Station Flösserei-> Infostadl Wertachauen

Der Info-Flyer „ArchäologieTour Wertachtal“ ist in den Gemeindeverwaltungen Pforzen und Rieden erhältlich oder nachfolgend als Download.

Für interessierte Gruppen oder Vereine werden ebenfalls gerne Führungen organisiert, bitte kontaktieren Sie für Buchungsanfragen die Gemeindeverwaltungen Pforzen oder Rieden.

Info-Flyer „ArchäologieTour Wertachtal“

 

Bürgerservice-Portal – Online-Formulardienst

Mit Einführung des eGovernment-Gesetzes des Bundes (Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung) am 01.08.2013 wurde die Grundlage für den Einsatz von digitalen Informations- und Kommunikationstechniken im Bereich der Information, Kommunikation und Transaktion zwischen Institutionen und Bürgern geschaffen.  Das Gesetz dient dem Ziel die elektronische Kommunikation mit der Verwaltung zu vereinfachen und zu erleichtern.

Das Bayerische E-Government-Gesetz trat am 30.12.2015 in Kraft. Es gilt für die öffentlich-rechtlichen Verwaltungstätigkeiten der Behörden des Freistaates Bayern, Gemeinden und Gemeindeverbände und der sonstigen der Aufsicht des Freistaates Bayern unterstehenden juristischen Personen des öffentlichen Rechts.

Das Gesetz regelt die rechtlichen Voraussetzungen für eine effektive, bürgerfreundliche digitale Verwaltung in Bayern. Allerdings werden die Möglichkeiten des eGovernment durch strenge Formvorschriften, strengen Datenschutz und ein starres Dienstrecht eingeschränkt.

Mit dem neuen Personalausweis besteht die Möglichkeit zur Identifikation und Authentifizierung, ebenfalls lassen sich die persönlichen Daten aus dem Ausweis direkt und fehlerfrei in die Online-Anträge übernehmen.

Der Online-Fachdienst ist auch ohne Einsatz des neuen Personalausweises in gleichem Umfang möglich.

Fachdienste aus dem Meldewesen und Standesamtswesen sind Online ebenso kostenpflichtig, wie bei persönlicher Beantragung in der Gemeindeverwaltung. Deshalb wurde mit der Einrichtung von ePayment die Onlinebezahlung sichergestellt.

Unter folgendem Link bietet die Verwaltungsgemeinschaft Pforzen im Rahmen des „Bürgerservice-Portal“ verschiedene Online-Fachdienste an:

https://www.buergerserviceportal.de/bayern/vgpforzen

 

 

 

 

Neues Bundesmeldegesetz ab dem 1. November 2015

Wohnungsgeberbescheinigung

Das Einwohnermeldeamt der Verwaltungsgemeinschaft Pforzen weist darauf hin, dass ab dem 1. November 2015 das neue Bundesmeldegesetz (BMG) in Kraft tritt.

Gemäß § 19 BMG sind ab dem 01. November 2015 alle Wohnungsgeber (Hausverwaltung/Firma, Hauptmieter, Vermieter, Eigentümer) dazu verpflichtet, bei der Anmeldung oder Abmeldung mitzuwirken (§ 19 Abs. 1 Satz 1 BMG).

Hierzu hat der Wohnungsgeber oder eine von ihm beauftragte Person der meldepflichtigen Person den Einzug oder Auszug schriftlich oder elektronisch innerhalb der zweiwöchigen An- oder Abmeldefrist (§ 17 Abs. 1 und Abs. 2 BMG) zu bestätigen (§ 19 Abs. 1 Satz 2 BMG).

Das hierfür benötigte Formular erhalten Sie zu den gültigen Öffnungszeiten im Einwohnermeldeamt der Verwaltungsgemeinschaft Pforzen, der Gemeindeverwaltung Irsee, der Gemeindeverwaltung Rieden oder Sie laden sich dieses als pdf-Datei herunter.

Wohnungsgeberbescheinigung

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Einwohnermeldeamt der Verwaltungsgemeinschaft Pforzen unter der Telefonnummer 08346/9209-0.

 

Führungszeugnis jetzt online im Internet beantragen

Seit dem 01. September 2014 besteht die Möglichkeit, Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister unmittelbar beim Bundesamt für Justiz (BFJ) über ein Online-Portal zu beantragen.

Nähere Informationen erhalten Sie hier in der Pressemitteilung.

Pressemitteilung


Um das Online-Portal einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen, wurde vom Bundesamt für Justiz ein Flyer erstellt, der als Informationsmaterial zur Verfügung steht.

Diesen Flyer können Sie sich als pdf-Datei herunterladen.

Flyer


Der Gesetzgeber hat diese Neuregelung auch deswegen eingeführt, weil sie die Meldebehörden, also die Kommunen, von Verwaltungsaufwand entlasten kann.

Unter dem Link www.fuehrungszeugnis.bund.de gelangen Sie direkt auf die Seite des BJF und können ihr Führungszeugnis oder die Auskunft beantragen.

 

Ab dem 18. Februar 2019 hat das Führungszeugnis ein neues Aussehen.

Es wurde hinsichtlich des Datenschutzes und der Fälschungssicherheit verbessert. Die auffälligste Neuerung betrifft das weiße Adressfeld.
Es wurde deutlich vergrößert. Außerdem ist das neue Führungszeugnis übersichtlicher und mehrsprachig. So stehen die Daten zur Person jetzt bei jedem Führungszeugnis einheitlich oben rechts auf der Seite, unabhängig davon, ob Eintragungen vorhanden sind oder nicht.
Die Bezeichnungen der Personendaten werden künftig in deutscher, englischer und französischer Sprache aufgeführt. Enthält das Führungszeugnis keine Eintragung wird auch diese Information dreisprachig aufgeführt.

 

Flyer vom neuen Führungszeugnis

 

Aktuelles / Termine

Samstag, 25. Januar 2020
Sportschützen Zellerberg

Schnupperschiessen für "Jung und Alt" 14 Uhr im Schützenheim in Zellerberg

 

Montag, 2. Dezember 2019 bis Freitag, 13. Dezember 2019
Landratsamt Ostallgäu - Kommunale Abfallwirtschaft

Durchführung der 4. Sperrmüllsammlung 2019
mehr

 

Samstag, 26. Oktober 2019 - 9:00-12:00 Uhr
Landratsamt Ostallgäu - Kommunale Abfallwirtschaft

Problemmüllsammlung Herbst 2019
mehr